Symposium Kaufmännisches Energiemanagement

“Vom Speicher bis zur Energiesteuer: Mit Energiedaten Kosten und Aufwand sparen”

Erstmals widmen wir uns in einem Symposium dem Thema "Kaufmännisches Energiemanagement" und der Frage, wie man mit dessen Hilfe die damit verbunden Prozesse optimieren und auf Basis der integrierten Nutzung von Energiedaten Aufwand und Kosten im Unternehmen spürbar senken kann.

Gerade vor dem Hintergrund volatiler Energiepreise und großer Unsicherheiten, was die künftigen Entwicklungen angeht, brauchen Unternehmen dringend mehr Transparenz, was den Energieverbrauch, die damit verbunden Verträge und Kosten angeht, bis hin zur Energiebilanz und Energiesteuererklärung. Im kaufmännischen Energiemanagement fließen alle diese Informationen zusammen – unternehmens- und standortübergreifend.

In der Veranstaltung beleuchten wir die damit verbundenen Prozesse wie das Energiecontrolling, die Erstellung von Energiebilanzen, das Verwalten von Kosten und Verbräuchen, die detaillierte Kosten- und Verbrauchsplanung, die Weiterverrechnung von Energiekosten, den Energieeinkauf oder die Rechnungsprüfung. 

Das Symposium findet in Zusammenarbeit mit der FachzeitschriftE-Quadrat aus dem sig media Verlag statt. Diese Zeitschrift ist eines der ganz wenigen  Fachmedien, die sich mit dem Thema Energie im gewerblichen und industriellen Umfeld beschäftigen. 

Merken Sie sich deswegen in Ihrem Kalender folgenden Termin vor:

10.10.2024 von 10:30 bis 16:30 Uhr

bei der Daimler Truck AG in 70771 Leinfelden-Echterdingen, Fasanenweg 10
(Hier klicken für Download Anfahrts-Skizze)

Agenda:

"Energie- und Stromsteuern steuern“

Von der Mengenerfassung bis zum richtigen Umgang mit dem Hauptzollamt

  • Mengenermittlungen für Strom- und Energiesteuern
  • Vom Urbeleg zur Steueranmeldung
  • Was will der Prüfer sehen?

Korbinian Öhy, Daimler Truck AG


„Wenn Lieferanten schwierig werden“ 

Wie ein alternatives Einkaufsmodell neue Optionen schafft

  • Risikostreuung im Einkauf durch mehrere Dienstleister
  • Nicht alle Mengen von einem Lieferanten

Alexander Ebert, Energiemanagement Müller Ltd. & Co. KG


„Wer misst, weiß mehr“

Messstellenbetrieb als Grundlage für sichere Entscheidungen und Prozesse

  • Sichere Verbrauchsdaten aus einer Quelle täglich aktuell
  • Bundessweit einheitliche Messpreise
  • Schnelle Aussagen für das Controlling
  • Bessere Prognosen für den Spotmarkt

Manuel Frohnholzer, Leiter Messstellenbetrieb wattline GmbH


„Haben ist besser als Brauchen“

Nutzung von Batteriespeichern als Werkzeug im Energiemarkt am Beispiel der Freudenberg Group

  • Wirtschaftliche Vorteile durch Preis- und Mengenverschiebung
  • Elektrische Energie wenn andere abschalten müssen
  • Teilnahme am Regelenergiemarkt

Richard Plum - PSW Consulting

Bitte melden Sie sich bis zum 1. Oktober 2024 über das unten stehende Formular an. Die Anmeldung ist verbindlich, der Unkostenbeitrag liegt bei 65 €.

Anmeldung